Blog
Home / Blog / Könnten Sie mal vielleicht?

Könnten Sie mal vielleicht?

0

Vielleicht sind Ihnen diese Menschen auch ein Dorn im Auge, die immer und überall Gelegenheiten finden, zu telefonieren. Und die sich auch nicht zu schade sind, Internas aus ihrem Leben zu berichten, die allerdings für naheliegende Zuhörerinnen und Zuhörer in keinster Weise lebensrettend oder aber lebenserweiternd sind.

So erging es auch einem meiner Teilnehmer an einem Morgen als er mit dem Regionalexpreß in Richtung meines Rhetorik-Seminars fuhr. Folgende nette Geschichte konnte er uns zum Besten geben:

„Da sitze ich heute Morgen im Regionalexpreß Richtung Seminarstätte – sitzt doch neben mir ein Fahrgast, der nichts besseres zu tun hat, seine geschäftliche Telefonkorrespondenz während der Fahrt abzuwickeln. Nach dem dritten Gespräch – eine Ende war nicht abzusehen – hole ich meine Zeitung hervor und beginne zu lesen. Allerdings laut. Mein Nachbar hingegen telefoniert. Da besitzt der doch wahrhaftig die Frechheit, den Hörer kurz mit der Hand abzudecken, sich zu  mir herumzudrehen und sagt: „Könnten Sie bitte aufhören laut zu lesen? Sie stören mich beim Telefonieren!“ Worauf ich dann nach einer kurzen Pause erwidere: „Könnten Sie bitte aufhören zu telefonieren? Sie stören mich beim Lesen!“

Eine wunderbare Story, die einen kleinen Funken an eleganter Schlagfertigkeit zeigt!

Facebook

Twitter

YouTube