Blog
Home / Blog / Ihr Auftritt!

Ihr Auftritt!

0

Sie spüren es. Merken es am ganzen Körper. Die Ahnung war gestern – jetzt ist die Realität so nah wie noch nie. Ihr Auftritt naht.

Schon an der Modulation des Moderators hören Sie, dass es jetzt nicht mehr lange gehen kann. Es geht um Sie. Um Ihre Person. Jetzt erzählt er etwas von Ihrer Laufbahn. Und warum Sie heute Abend hier sind. Im Stillen zählen sie mit. Und dann! Dann hören Sie ihren Namen, das Thema – und müßen auf die Bühne. Ja, jetzt. Nicht nachher. Nicht Morgen. Jetzt!

Indem Sie nach vorne gehen fragen Sie sich insgeheim, welcher Schicksalsschlag es möglich gemacht hat, dass gerade Sie jetzt auf diese Bühne gehen sollen. Vor eine Meute von so vielen Augen, die Sie betrachten als wenn diese noch nie einen Menschen gesehen hätten. Ja, so muß es einem gehen wenn er zur Henkerbank geführt wird. Stumme, gaffende und böse dreinblickende Menschen, die jeden meiner Schritte genau verfolgen. Aber auch wirklich jeden meiner Schritte. Es würde Sie nicht wundern, wenn eben diese auch noch die Schweißperlen auf Ihrer Stirn zählen.

Es hilft alles nichts. Augen zu und durch. Auf der Bühne angekommen folgt nun die Hinwendung zum Publikum. Oh nein. Wie die schauen. In meinen kühnsten Träumen waren die Leute lammfromm. Gnädig. Reizend. Charmant. Was ich hier sehe ist schlimmer wie in der afrikanischen Savanne. Raubtiere. Nur darauf aus, jeden der da vorne steht zu zerfleischen.

Wenn Sie so über Ihren Auftritt und Ihr geschätztes Publikum denken, kennen Sie sich ja sehr gut aus. Denn genau so wird es Ihnen ergehen, wenn Sie diese Gedanken zulassen. Sie werden sich dementsprechend verhalten, wenn Sie so negativ belastet auf die Bühne gehen. Dieses Denken wird sich durch den gesamten Vortrag ziehen wie ein roter Faden. Ihre Zuhörer werden auch an Ihrem Gesichtsausdruck merken, dass Sie stark unter Stress stehen und mit irgendetwas ein Problem haben.

Unsere Gedanken haben Macht. Die positiven wie die negativen. Von daher aktivieren Sie im Vorfeld reine positive Gedanken.

  • Diese Menschen erfahren heute Abend etwas ganz Neues. Etwas, was ich ganz speziell für diese Menschen zusammengestellt habe.
  • Ich darf vor Menschen reden. Und diese Menschen sind gekommen um mir zuzuhören. Welch ein Vorrecht.
  • Ich habe mich sehr gut vorbereitet. Habe die gleichen Maßnahmen getroffen wie immer. Dann wird es zumindest so gut wie beim letzten Mal.
  • Ich brauche nicht nervös oder aufgeregt zu sein. Denn ich selbst habe mich dazu bereit erklärt, an diesem Tag auf dieser Bühne zu stehen.
  • Auch heute bin ich hier, um mit diesem Vortrag Geld zu verdienen. Mit dieser Veranstaltung verdiene ich meinen Unterhalt.
  • Ich lebe meine Berufung. Und das werde ich heute Abend jeden Menschen im Saal spüren lassen.

So und anders können Sie punkten. An sich selbst. Und Sie werden sehen, dass Sie mit einem frohen Gesicht, Selbstvertrauen und Menschenliebe auf die Bühne gehen. Die Menschen werden Sie begrüßen und Ihnen gerne zuhören. Denn Sie haben bereits im Vorfeld ein ganz großes Stück an Ihrer inneren Einstellung gearbeitet.

Für Ihren kommenden Auftritt wünsche ich Ihnen eine positive Einstellung und Durchführung Ihrer Rede oder Präsentation.

Sie schaffen das!

 

 

Facebook

Twitter

YouTube