Blog
Home / Blog / Der Sonntag hat was.

Der Sonntag hat was.

0

Eben noch war sie da. Die Sonntagsruhe. Da war die Zeit, sich einfach morgens noch einmal umzudrehn und zu wissen: Heute wird „Nur noch 15 Minuten“ Wirklichkeit.

Frischer Kaffee. Das Brot vom Bäcker gestern gekauft ist heute noch besser wie zu frisch. Ein Ei? Oder Saft? – Puuh, das ist Genuß pur. Langsam das Brot herunterschneiden, Butter drauf. Genußvolles hineinbeißen.

Zeit haben.

Zeit nehmen.

Miteinander sprechen. Reden. Austauschen.

Spaziergang.

Gottesdienst.

Beten ist Reden mit Gott.

Zeit haben. Und sich die Zeit nehmen. Die Minuten verstreichen lassen. Ohne Hektik. Ohne Druck. Zu wissen: Heute ist mein Tag, meine Zeit.

Heute, Montag. Der Zeiger wandert gegen 6 Uhr. Die Klingel. Muß das sein?

Es hilft nichts. Raus aus dem kuscheligen Bett. Die Woche ruft. Jeden Tag.

Wieder hinein ins Hamsterrad. Oder aber Hineinfallen lassen in meine Berufung.

Ich weiß eines: Dankbar bin ich. Dafür das ich gestern die Zeit meines Lebens genossen habe. Minute für Minute.

Gehe anders in die neue Woche. Bewußter. Aufgeräumter. Ausgeglichener.

Der Sonntag hat was.

Und ich bin froh, diesen freien Tag zu nutzen.

Facebook

Twitter

YouTube