Blog
Home / Blog / Buchtipp Januar 2017: René Borbonus – Klarheit

Buchtipp Januar 2017: René Borbonus – Klarheit

0

Für Sie gelesen

Rene Borbonus: Klarheit – der Schlüssel zu besseren Kommunikation
Erschienen im Econ-Verlag, 2. Auflage 2016, 254 Seiten, 18 Euro
ISBN: 978 343 020 1810

Mit diesem Buch – erschienen in der Erstauflage im September 2015 – packt der erfolgreiche Kommunikationsexperte ein äußerst interessantes und aktuelles Thema innerhalb der Kommunikation an. So wie es der Buchtitel schon sagt: Klarheit!

Das sollte doch klar sein, oder? Klar und präzise das mitteilen, was man zu sagen hat. Doch so einfach, wie sich das liest ist es manchmal nicht! Denn warum gibt es so viele Missverständnisse, werden wir so oft nicht verstanden, reden wir so oft aneinander vorbei?

In drei Teilen nimmt uns Borbonus mit auf die Reise.

Teil 1: Alle Klarheiten beseitigt?

Warum wir die Welt nicht mehr verstehen.

Der Autor geht mit uns auf eine Zeitreise. „Früher war alles anders!“ – Wirklich? Die gute alte Zeit brachte genau so viel Unklarheit wie die heutige. Wir kommunizieren heute nur anders. Denn unsere Medienlandschaften haben sich auch verändert. Getroffene Aussagen, z. B. von Politikern oder Persönlichkeiten sind heute schneller verbreitet und dadurch rascher publik wie vor 40 – 50 Jahren. Klarer sind diese auch nicht geworden.

Doch eben wegen der veränderten Medien ist Klarheit unerlässlich. Die Zeiten sind unsicherer – wir brauchen klare Aussagen. Verlässliche klare Aussagen. Doch es scheint auch dafür keine Zeit übrig zu sein. Denn die Fülle von Informationen bei immer noch 24 Stunden (die haben sich übrigens nicht geändert) zwingt uns dazu, zu selektieren. Scheint es vielleicht nicht viel wichtiger zu sein, einmal mehr inne zu halten und nach- und vorzudenken. Über das Leben nachzusinnen; über dieses eine Leben, welches ich habe und zumindest darüber Klarheit und Antworten zu bekommen, was mein Leben ausmacht? Was ist wirklich wichtig?

Doch zurück zur Kommunikation. Klarheit ist wichtig. Zumindest wäre das ein Anfang für Veränderung.

  • Vollständigkeit: Keine relevanten Informationen weglassen.
  • Verlässlichkeit: Solide Quellenprüfung
  • Transparenz: Klare Trennung von Fakten und Meinungen

Teil 2: Endlich wieder klar sehen

Wie wir Klarheit gewinnen.

Ich muss eine Struktur schaffen. Die fängt bei mir an. Und die gilt es zu verfolgen, zu verteidigen, zu leben. Wir werden niemals Klarheit erlangen, wenn wir uns immer der Menge anschließen. Dadurch drehen wir uns nur im Kreis.

Klarheit verlangt auch den Dingen auf den Grund zu gehen. Das braucht Zeit. Bedeutet, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht auf allen Hochzeiten zu tanzen. Das klar auf den Schirm zu bekommen braucht Zeit. Und da hat sich jeder einzelne die Frage zu stellen: Was will ich?

Was die große Menge meint, kann nicht Klarheit sein. Das ist eher ein Stimmungsbarometer. Klarheit hat etwas Wunderbares an sich, sie erzeugt Vertrauen. Wer will das nicht?

Teil 3: Klar kommunizieren

Wie wir einander verständlich machen.

Die Welt ist schon umständlich und komplex genug. Dann machen wir doch einen Anfang und verändern die Welt mit KISS. Das bedeutet so viel wie ‚Keep it simple and stupid‘.

Wieso in die Fußstapfen anderer treten und meinen, die Sprache derer ist verständlich und klar? In diesem Zusammenhang denke ich an meinen ehemaligen Hausarzt. Der schmiss bei seinen Erklärungen meiner Krankheitsbilder immer mit lateinischen Fachbegriffen um sich. Was hat mir das gebracht? Nichts. Und sehr bald habe ich ihm gereizt mitgeteilt, dass mir seine Vorlesungen nur das eine bringen: Unklarheit! Ich verstehe nichts. Ich bat ihn Klartext zu reden. Deutsch. Die Sprache, die ich verstehe. Mit meinen Worten. So dass ich es verstehen und nachvollziehen kann.

Mein Fazit:

Das hier vorgestellte Buch ist nicht etwas für mal eben nebenbei. Es ist keine leichte Kost. Dieses Buch hat Tiefgang und setzt sich mit der Thematik recht intensiv auseinander. Für Menschen, die sich mit Kommunikation auseinandersetzen ist das ein ausgesprochen wichtiges Buch. Ich wünschte mir, Teile aus diesem Buch würden Pflichtlektüre in den Schulen. Denn die Welt wäre einfacher, wenn wir klarer miteinander sprechen würden und dies bereits in jungen Jahren erlernen. Mir kommt es oft so vor, wie bei der Sprachverwirrung wie sie die Bibel im 1 Mose 11, 1- 9 beim Turmbau zu Babel beschreibt. Dort steht auch sinngemäß: Keiner verstand mehr was der andere sagte, da sie alle in anderen Sprachen redeten.

„Klarheit: Der Schlüssel zur besseren Kommunikation“ – für mich ein absolutes Muss! Denn Kommunikation ist die Formel für Verständigung zwischen uns Menschen. Das sollten wir doch alle können. Ist doch klar, oder? Wem nicht, dem sei dieses Buch empfohlen.

 

 

 

Facebook

Twitter

YouTube